Homöopathie

Was bedeutet überhaupt Homöopathie?

Das Wort „Homöopathie“ kommt aus dem Griechischen und heisst;  homoios = ähnlich,  pathos = leiden. Womit wir bereits beim Grundsatz der Homöopathie sind. Dies bedeutet; „Ähnlich dem Leiden“. „Similia similibus curentur“ = “Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt”.

Das Behandlungsprinzip dieser sanften und natürlichen Heilmethode ist einfach und klar. Was einen gesunden Menschen krank macht, kann auch einen kranken Menschen heilen. Mit anderen Worten heisst dies: Dieselbe Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, kann bei einem Kranken genau diese Beschwerden heilen. 

Ein Beispiel aus der Praxis: Beim Gesunden löst die Küchenzwiebel tränende Augen und eine laufende Nase aus. Bei einem Kranken, vom Heuschnupfen geplagten vermag die Zwiebel dieselben Symptome zu heilen.

 

Woher kommt die Homöopathie?

Die Homöopathie wurde durch den deutschen Arzt, Dr. Samuel Christian Hahnemann im Jahre 1790 begründet. Durch seinen berühmten Selbstversuch mit der Chinarinde, welche bei ihm das Wechselfieber auslöste, wie wir es bei der Malaria – Krankheit vorfinden, erkannte er die unglaubliche Wirkung der Homöopathie. Dies war die Geburtsstunde der Homöopathie. Dieses Heilverfahren funktioniert bereits erfolgreich seit über 200 Jahren


Wie funktioniert eine homöopathische Behandlung?

Die Homöopathie behandelt nicht nur einzelne Symptome,  wie wir es von der herkömmlichen Schulmedizin gewohnt sind.  Sie behandelt immer den ganzen Menschen als Individuum und somit die Gesamtheit seiner Symptome.  D.h. wenn 2 Personen unter derselben Krankheit leiden, werden sie mit ziemlicher Bestimmtheit nicht dasselbe Mittel erhalten. Denn jede dieser 2 Personen  reagiert/empfindet die Krankheit auf eine andere Weise. Die Gesamtheit der Symptome, führt mich zum geeigneten Arzneimittel.

 

Wieviel Zeit nimmt eine homöopathische Behandlung in Anspruch?

Eine homöopathische Behandlung beginnt mit einer Anamnese. Dies ist ein Erstgespräch, welches ca. 2 Stunden dauert. In diesem Erstgespräch möchte ich möglichst viel über Ihre Krankheit, aber auch wie es Ihnen dabei geht, wie Sie mit der Krankheit umgehen, auf die Krankheit reagieren usw., erfahren. Wichtig sind Sie als ganzer Mensch und nicht nur einzelne Symptome.

Nach dem Erstgespräch werde ich die ganze Anamnese verarbeiten, man nennt dies auch Repertorisation. Hier werde ich Ihnen im Maximum 120 Minuten verrechnen.

Nachdem Sie Ihr Mittel, Globuli oder Tropfen, eingenommen haben, beginnt nun Ihre Arbeit; Es ist für mich sehr wichtig, dass Sie sich genau beobachten, jede Veränderung aufschreiben. 

Nach ca. 10-14 Tagen werden Sie mir kurz ein Telefon geben um mich zu informieren,  wie es Ihnen geht, damit ich abschätzen kann ob der Heilungsverlauf auf dem richtigen Weg ist. Natürlich dürfen Sie mich bei Fragen, Unsicherheiten oder Unklarheiten immer anrufen.

Nach 4-8 Wochen nach Mitteleinnahme sollte ein Follow Up, ein 2. Gespräch,  stattfinden. Dies benötigt in der Regel zwischen 30 Minuten bis ca. 1 Stunde. Dieses Gespräch ist sehr wichtig, um die Mittelwirkung abzuschätzen.

Natürlich stehe ich Ihnen jederzeit für weitere Fragen telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

 Stundenansatz 132.- CHF

 

Conny Sieber
Festnetz: 061 482 20 10
Handy: 079 482 20 10

info@homoeopathie.me
www.homoeopathie.me

PraxisAdresse2017

Aktuell Informationen rund um die Praxis

hier klicken

Mieten Sie unsere Kopie

Copyright © 2017. All Rights Reserved.